Bird Swinging

Translate

Sonntag, 24. Dezember 2017

Orchideen in Sphagnum-Moos

Orchideen Update

Nachdem ich die Orchideen auf Osmosewasser umgestellt hatte, haben auf einmal ein paar angefangen, dass ihre Wurzeln matschig wurden.
Darum habe ich im Internet nochmal intensiv recherchiert und hab die Orchideen jetzt mit den Wurzeln entweder in oder auf Sphagnum-Moos gestellt. Dadurch entsteht keine Staunässe und die Wurzeln bekommen trotzdem genug Wasser. Außerdem wirkt das Sphagnum-Moos desinfizierend.
Außerdem habe ich mir eine Pflanzenlampe zugelegt um das Wachstum anzuregen.
Ich hoffe mal, dadurch wird es jetzt etwas besser.

Update zum Update (28.12.2017)

Gaaaanz großer Fehler. Blos nicht alle Orchideen in Sphagnum-Moos stellen, sondern nur die, welche kaum Wurzeln haben o.ä.
Fast alle meine gesunden, gutgewachsenen Orchideen haben das Moos nicht vertragen, es war wohl zu feucht. Zum Glück habe ich kontrolliert und festgestellt, das bei über der Hälfte meiner gesunden Orchideen Matschwurzeln durch das Moos entstanden sind.
Wobei ja nicht wirklich durch das Moos sonder durch die Feuchtigkeit.

Ich habe jetzt bis auf meine Mickerlinge alle Orchideen aus dem Moos genommen und nur etwas Blähton unten in die Gläser, damit die Wurzeln nicht direkt in Wasser kommen, sollte sich dort welches ansammeln.
Puh .... nochmal die Kurve gekriegt.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print PDF